Was ich mach' hab' sag' denk' fühl'

Was ich mach

Ich gebe gerne Ratschläge, die ich selbst nicht befolg

Weil ich noch lange nicht so weit bin, wie ich's gern wär

Und dann spreche ich von Sinnlosigkeit

Doch dann messe ich allem mehr Sinn bei

 

Was ich hab

Ich hab Ambitionen, so viele Ideen, die alle untergehen

Weil all die Gedanken den Kopf nur verdrehen

Und der Intuition und dem Ziel nur im Weg stehen

Denn ich hab wenig Ahnung von dem Spiel, das ich spiel

 

Was ich sag

Ich sag oft und viel was ich gar nicht will

Und leih mir Worte aus, um interessant zu klingen

Denn dann sehe ich Glauben in gegenüberliegenden Augen

Die denken, ich wär mehr

 

Was ich denk

Ich denk, also bin ich oder auch nicht

Denn in Gedanken bin ich weder jetzt noch hier

Sondern verlier mich da und dort

Also bin ich nicht wirklich ich

 

Was ich fühl

Ich fühl mehr als ich mach oder hab

Manchmal sogar mehr als ich denk oder sag

Dann gibt es Momente, da fühl ich die Einheit

Und messe plötzlich gar nichts mehr Sinn bei