Kopf oder Zahl?

Autors Blog, Sternzeit 2018244

 

Alles was wir als Menschen erleben, sei es Geschmack, Laut oder Licht, ist Vibration.

Wer im Physikunterricht aufgepasst hat weiß, dass Vibrationen Wellen sind, geprägt von Kämmen und Tiefpunkten. In diesem Modell findet sich somit der Beweis der Dualität als Einheit- ohne Auf und Ab, den gegensätzlichen Charakteristika der Welle, bricht diese in sich zusammen. 

 

Jeder kennt das Sprichwort: "Zwei Seiten einer Medaille" und weiß, dass Kopf und Zahl die Münze ausmachen. Doch ignorieren wir diese Einheit in uns selbst und den Menschen, denen wir gegenüberstehen. Wir erschaffen Lager und Schubladen, die uns voneinander trennen, wenn wir nicht derselben Meinung sind. Wir werden blind für das Auf und Ab der Welle und verfallen in Panik wenn sie ihren Tiefpunkt erreicht.

Immer öfter gibt sich der Mensch dem Gedanken hin, dass Weiß gewinnen muss und tut alles in seiner Macht, um den Kamm der Welle zu erzwingen.  Doch im natürlichen Wechselspiel aus Schwarz und Weiß haben beide Zustände ihre Berechtigung und Sinn, Versucht der Mensch in diesen Wechsel einzugreifen, kommt es zu Spannungen, in der sich jede Seite missverstanden fühlt. Meinungsfreiheit wird plötzlich zu einem Werkzeug, um anderen ihre Berechtigung zu nehmen. Demonstrationen zu einem Feld, auf dem Lager aufeinandertreffen. um sich Parolen und Steine an den Kopf zu werfen. Einheit wird zu Dualität, zu zwei Seiten keiner Münze. 

 

"Wie kann etwas, das sich fundamental gegen meine Ansätze richtet seine Berechtigung haben?"

 

Ignoranz sucht das Bild in einem einzelnen Stein des Mosaiks.

Wer sich im Detail verliert, vergisst, dass nichts von Dauer ist und bleibt an einem Tiefpunkt gefangen, selbst wenn die Welle ihren Kamm erreicht. 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0